ProcessMaker

ProcessMaker - Workflow Management Software

Die ProcessMaker Workflow Management Software steht für eine Automatisierung von Geschäftsprozessen mittels formbasierten und Genehmigung gesteuerten Abläufen in der Gesamtorganisation. Die Process Workflow-Management-Software ermöglicht es öffentlichen und privaten Organisationen dokumentenintensive, genehmigungsbasierte Prozesse in allen Abteilungen und Systemen zu automatisieren.

Der ProcessMaker bietet Ihnen folgende Vorteile

  • Radikale Eliminierung von Papierformularen und Ersatz durch elektronisch kontrollierte Prozessabläufe
  • Effiziente Arbeit in der Prozessabwicklung (z.B. Projektanträge, Änderungsanträge, Reklamationsbehandlung, Störungsbehebung, Reisekostenbewilligung, Verteilung von Management Reports, etc.)
  • Die Verbesserung der Geschäftsergebnisse durch gesteigerte Transparenz, klare und einzuhaltende Regeln, sowie Zeitersparnisse. Mit ProcessMaker erkennen Sie Ihre Engpässe und lösen diese auf.
  • Der ProcessMaker hilft Ihnen, die Effizienz ihrer Mitarbeiter zu steigern sowie ein Software-basiertes Prozessmanagement zu etablieren.


Eine intuitive drag-and-drop Oberfläche macht es einfach für Geschäftsanalysten freigabebasierende Workflows zu modellieren.

    Benutzer können vereinfacht Prozesse erstellen welche webbasiert und mit automatischen Benachrichtigungen genutzt werden können.

    Hervorragende Business-Tools zeigen Manager relevante Messwerte (KPI's) und viele weitere Rapporte übersichtlich auf.

    Prozesstransparenz und Engpässe im Ablauf werden übersichtlich aufgezeigt und helfen Managern und Betriebs-Analysten fortlaufend die Leistung eines Unternehmens zu steigern.


    Risikominimierung durch Workflow-Automation

    ProcessMaker ist eine Workflow-Manager Software mit welcherGeschäftsprozesse mit minimalem Risiko effizient gestaltet und optimiert werden können.

    • Schneller Einsatz und einfache Entwicklung um IT Resourcen effizienter nutzen zu können und den Software Business Value schneller zu realisieren.
    • Tiefe TCO (Total Cost of Ownership) durch Nutzung vorhandener Hardware, Software, Systemen und Fähigkeiten. Installation auf Linux oder Windows, Anbindung an diverse Datenbanken (Oracle, MySQL, SQL) und Systeme (DMS, BI, CMS, ERP).
    • Die adaptive Vorgehensweise für Business Prozesse unterteilt Probleme in einfach handhabbare Teilprozesse welche das Risiko von Big IT Projekten minimiert.